Aktuelles - Über uns - Archiv für Zeitgeschichte der ETH Zürich - www.afz.ethz.ch
Language:

GEPLANTE VERANSTALTUNG: Kriegsmaterial im Kalten Krieg

Buchvernissage mit Monika Dommann und Sibylle Marti und der Fotografin Claudia Bühler. Der Band aus der Reihe «Itinera. Beihefte zur Schweizerischen Zeitschrift für Geschichte» basiert auf einem thematischen Panel der Schweizerischen Geschichtstage 2016 in Lausanne.

(30.09.2020)

75 Jahre Kriegsende – Rezeption Schweiz

Am 8. Mai 2020 jährt sich das Ende des Zweiten Weltkrieges zum 75. Mal. Im digitalen Dossier «75 Jahre Kriegsende – Rezeption Schweiz» hat das Archiv für Zeitgeschichte Quellen aus seinen Beständen zusammengestellt, die unterschiedliche Wahrnehmungen des Kriegsendes aufzeigen.

(14.04.2020)

LESESAALSCHLIESSUNG UND ABSAGEN VON VERANSTALTUNGEN

Aufgrund der COVID-19-Verordnung 2 des Schweizerischen Bundesrates vom 16. März 2020 und eines entsprechenden Beschlusses der ETH-Schulleitung bleibt der Lesesaal des Archivs für Zeitgeschichte bis am 5. Juni 2020 geschlossen. Geplante Veranstaltungen müssen abgesagt oder verschoben werden. Wir bitten um Verständnis und orientieren über terminliche Neuansetzungen auf dieser Seite.

(13.03.2020)

Ursula Gut-Winterberger übernimmt Stiftungsratspräsidium

Der Zürcher Unternehmer und Mäzen René Braginsky tritt als Präsident der Stiftung Archiv für Zeitgeschichte zurück. Die Stiftung ermöglichte 2006 den Kauf der Liegenschaft Hirschengraben 62 und unterstützt das dort domizilierte Archiv für Zeitgeschichte der ETH Zürich mit namhaften Beiträgen. Zur neuen Präsidentin hat der Stiftungsrat alt Regierungsrätin Ursula Gut-Winterberger gewählt. Ursula Gut-Winterberger war von 2006 bis 2015 Regierungsrätin des Kantons Zürich. Seither wirkt sie unter anderem als Verwaltungsrätin von SRG SSR und als Präsidentin der Zürcher Festspielstiftung.

(02.12.2019)

Bilder, Töne und Objekte zum Schweizer Judentum

Am 6. Juni 2019, 09.15 Uhr (Raum KOL-G-220) spricht Sabina Bossert im Rahmen der 5. Schweizerischen Geschichtstage an der Uni Zürich über "Bilder, Töne und Objekte zum Schweizer Judentum im Archiv für Zeitgeschichte".

(04.06.2019)