- Ausstellungen - Publikationen - Archiv für Zeitgeschichte der ETH Zürich - www.afz.ethz.ch
Language:

Handel im Wandel

Vom Vorort zu economiesuisse (1870-2020)


Grenzübergang am italienischen Zoll, 9. November 1949 (Nachlass Werner Rings)

Wegen den Auswirkungen von Covid-19 wird die Ausstellung auf 2021 verschoben!

Im Jahr 2020 wird der Dachverband der Schweizer Wirtschaft 150 Jahre alt. Die Archive von economiesuisse sowie der Vorgängerorganisationen «Schweizerischer Handels- und Industrie-Verein» (SHIV) und «Gesellschaft zur Förderung der schweizerischen Wirtschaft» (wf) befinden sich im Archiv für Zeitgeschichte. Zum 150jährigen Bestehen präsentiert dieses Dokumente zur Verbandsgeschichte und greift damit Kernthemen der schweizerischen Wirtschaftspolitik auf.

Eine Ausstellung aus dem Archiv

Wohlstand und soziale Sicherheit der Schweiz waren und sind eng mit der Ausgestaltung wirtschaftlicher Rahmenbedingungen und mit der Entwicklung der Handelsbeziehungen zum Ausland verknüpft. Ein entscheidender Faktor ist dabei die erfolgreiche innenpolitische Austarierung unterschiedlicher Interessen.

Die Ausstellung am Hirschengraben 62 zeigt exemplarische Dokumente aus dem Archiv. Sie beleuchtet die politische Rolle und die inhaltliche Arbeit des Dachverbands der Schweizer Wirtschaft in unterschiedlichen Phasen vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Neben Schriftstücken werden auch Ausschnitte aus Zeitzeugengesprächen mit Entscheidungsträgern und Industrie- und Lehrfilme präsentiert. Der Blick in die Vergangenheit ruft zeitgenössische Besonderheiten in Erinnerung und soll zum Nachdenken über Gegenwart und Zukunft anregen.

Medienspiegel

Vom Vorort zu Economiesuisse: Vor 150 Jahren wurde der älteste Dachverband der Schweizer Wirtschaft gegründet (NZZ, 2020-03-12)

Die Ausstellung wird unterstützt durch

UBS Kulturstiftung

Bildergalerie

«Zu Förderung der kommerziellen und gewerblichen Zwecke»:
Die Glarner Handels-Commission regt die Gründung eines gesamtschweizerischen Verbandes an, 30. März 1869
(Vorort-Archiv / 1.1.1.1.) Frühe internationale Vernetzung:
Vorort-Beteiligung seit 1921: Konferenzsaal der Internationalen Handelskammer (ICC) in Paris
(Vorort-Archiv / 480.2.6.3.1.) «Die Schweiz, ein armes oder ein reiches Land?»:
Illustration aus einem Informationsprogramm der Sozialpartner der Schweizerischen Maschinen- und Metallindustrie, 1973
(Becker Audiovisuals / 5) Grundstein für den bilateralen Weg der Schweiz:
Bundesrat Ernst Brugger unterzeichnet das Freihandelsabkommen mit der EWG, 22. Juli 1972
(Nachlass Paul Rudolf Jolles / 2247) Späte Abkehr vom Protektionismus:
Unterstützungskampagne für den Bundesbeschluss
über die schweizerische Uhrenindustrie, 1961
(wf-Abstimmungsplakate / 22)