Aktuell - Aktuelles - Über uns - Archiv für Zeitgeschichte der ETH Zürich - www.afz.ethz.ch
Language:

Ursula Gut-Winterberger übernimmt Stiftungsratspräsidium

Der Zürcher Unternehmer und Mäzen René Braginsky tritt als Präsident der Stiftung Archiv für Zeitgeschichte zurück. Die Stiftung ermöglichte 2006 den Kauf der Liegenschaft Hirschengraben 62 und unterstützt das dort domizilierte Archiv für Zeitgeschichte der ETH Zürich mit namhaften Beiträgen. Zur neuen Präsidentin hat der Stiftungsrat alt Regierungsrätin Ursula Gut-Winterberger gewählt. Ursula Gut-Winterberger war von 2006 bis 2015 Regierungsrätin des Kantons Zürich. Seither wirkt sie unter anderem als Verwaltungsrätin von SRG SSR und als Präsidentin der Zürcher Festspielstiftung.

(02.12.2019)

Spannungsfeld Archiv/Museum/Geschichtswissenschaft

An der Vernissage der Ausstellung des Jüdischen Museums der Schweiz hielt Sabina Bossert, Fachreferentin Jüdische Zeitgeschichte im Archiv für Zeitgeschichte, am 28.11.2019 einen Kurzvortrag zum Spannungsfeld Archiv/Museum/Geschichtswissenschaft.

(02.12.2019)

Ausstellung “Pässe, Profiteure, Polizei”

«Pässe, Profiteure, Polizei. Ein Schweizer Kriegsgeheimnis» ist eine Ausstellung des Jüdischen Museums der Schweiz in Zusammenarbeit mit dem Archiv für Zeitgeschichte unter der Schirmherrschaft der Carl Lutz Gesellschaft. Die Ausstellung erzählt von einem Netzwerk von Helferinnen und Helfern in der Schweiz, die während des Zweiten Weltkriegs Jüdinnen und Juden lateinamerikanische Pässe vermittelten, um sie vor der drohenden Deportation zu retten. Unter diesen Pässen finden sich als Leihgabe zehn Originalpässe aus dem Nachlass des Basler Anwalts Marcus Cohn im Archiv für Zeitgeschichte.

(02.12.2019)