Language:

Rechtliche Hinweise

Haftungsausschluss

Das Archiv für Zeitgeschichte der ETH Zürich veröffentlicht Informationen mit aller Sorgfalt. Es übernimmt jedoch keine Gewährleistung hinsichtlich deren inhaltlicher Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität. Das Archiv behält sich ausdrücklich vor, Informationen jederzeit ohne Ankündigung ganz oder teilweise zu ändern, zu löschen oder vorübergehend nicht zu veröffentlichen.

Haftungsansprüche gegen das Archiv für Zeitgeschichte wegen Schäden materieller oder immaterieller Art, welche aus dem Zugriff oder der Nutzung bzw. Nichtnutzung der veröffentlichten Informationen, durch Missbrauch der Verbindung oder durch technische Störungen entstanden sind, sind ausgeschlossen. Das Archiv für Zeitgeschichte übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte fremder, d.h. nicht auf seinen Servern oder in seinem Einflussbereich liegenden Websites, die mit dieser Website über Verknüpfung allenfalls verbunden sind.

Rechte

Sämtliche Online-Dokumente und Webseiten sowie ihre Teile sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur zum privaten, wissenschaftlichen und nicht gewerblichen Gebrauch kopiert und ausgedruckt werden. Ohne vorgängige schriftliche Erlaubnis des Archivs für Zeitgeschichte dürfen die Dokumente und Webseiten sowie ihre Teile weder vervielfältigt noch auf anderen Servern gespeichert, in Newsgroups oder Online-Dienste eingespeist oder auf Datenträgern gespeichert werden. Die Zwischenspeicherung in einem Cache oder auf einem Proxy-Server zur Optimierung der Zugriffsgeschwindigkeit ist gestattet.

Das Zitieren der Dokumente und Webseiten unter korrekten Quellenangaben sowie das Setzen von Links auf die Website des Archivs für Zeitgeschichte ist ausdrücklich erlaubt.

Datenschutz

Daten, insbesondere auch schützenswerte Personendaten, die Sie dem Archiv für Zeitgeschichte zum Beispiel in einem Kontaktformular oder mittels E-Mail senden, werden von diesem vertraulich behandelt und nur in dem Zusammenhang genutzt, für den Sie diese senden. Bitte beachten Sie jedoch, dass das Übermitteln von Formulardaten und E-Mails in der Regel nicht sicher ist, dh. dass die Daten von unbefugten Dritten (Hacker) abgefangen werden können. Das Archiv für Zeitgeschichte empfiehlt Ihnen deshalb, besonders schützenswerte Personendaten nicht via E-Mail zu senden bzw. zuerst zu prüfen, ob die Übermittlung über ein gesichertes Protokoll erfolgt (z.B. https://, auch erkennbar am Schloss-Symbol in der Statuszeile Ihres Browsers).