Language:

“Inseln des Friedens”

Abendführung 2012: Schweizer Flüchtlingshelferinnen im Zweiten Weltkrieg


Essensausgabe im französischen Internierungslager Rivesaltes, ca. 1942

Die ETH Zürich zeigt in öffentlichen Abendführungen ihre vielfältigen Sammlungen und Archive.

Das Archiv für Zeitgeschichte bewahrt mehrere Nachlässe ehemaliger Flüchtlingshelferinnen auf, die während des Zweiten Weltkriegs für Schweizer Hilfswerke in Frankreich tätig waren. Vor allem notleidende Kinder standen im Mittelpunkt der Hilfeleistungen.

Die öffentliche Abendführung vom 27.11.2012 trug den Titel "Inseln des Friedens" und zeigte Dokumente über die vielseitigen Tätigkeiten der freiwilligen Schweizer Flüchtlingshelferinnen. Thematisiert wurde aber auch die politische Instrumentalisierung der Kinderhilfe durch die Schweizer Behörden und welche Konsequenzen dies vor allem für jüdische Flüchtlingskinder gehabt hat.