- Sichern - Archivierung - Archiv für Zeitgeschichte der ETH Zürich - www.afz.ethz.ch
Language:

Aktuelle grössere Sicherungsprojekte (Auswahl)

Körperschaften

Records Management-Beratung: Wird durch mehrere Institutionen, welche ihre Unterlagen an das AfZ abliefern, in Anspruch genommen, darunter der Verband Schweizerischer Jüdischer Fürsorgen (VSJF), Swisscontact oder die Freiplatzaktion Zürich.

Christian Solidarity International (CSI): Während sich die gut 120 Laufmeter an analogen Akten von den Anfängen der Organisation in den 1970er Jahren bis zum Jahr 2010 bereits im Archiv für Zeitgeschichte befinden, wird die umfangreiche digitale Ablage unter Mitarbeit von CSI aktuell noch bewertet.

Jüdische Gemeinden: In Rücksprache mit dem Schweizerischen Israelitischen Gemeindebund (SIG) bietet das Archiv für Zeitgeschichte jüdischen Gemeinden in der Schweiz, von denen sich einzelne kleine schon aufgelöst haben oder in naher Zukunft auflösen dürften, eine Archivberatung an. Für die Sicherung der Unterlagen kommen neben dem Archiv für Zeitgeschichte auch öffentliche regionale Archive in Betracht.

Schweizerische Flüchtlingshilfe (SFH):  2017 ist eine grössere Nachlieferung hinzugekommen; der Bestand umfasst damit insgesamt ca. 135 Laufmeter. Die Erschliessung ist für 2020/2021 geplant.

Vorort / Wirtschaftsförderung (wf) (heute: economiesuisse): Beträchtliche Nachlieferung zum Vorort-Geschäftsarchiv und den wf-Beständen im Umfang rund 140 Laufmetern. Das Archiv gehört zu den meistgenutzten des Archivs für Zeitgeschichte. Die für 2021 geplante Ausstellung zum 150-Jahr-Jubiläum von economiesuisse zeigt zahlreiche Materialien aus dem Bestand.

Natürliche Personen

Fritz Martin und Elsi Ascher-Schütz (Familiennachlass): Akten zur Überlebensgeschichte des deutschen Juden Fritz Martin Ascher und seiner Schweizer Frau Elsi in Deutschland während der Zeit des Zweiten Weltkriegs. Die Unterlagen im Umfang von aktuell ca. 3 Laufmertern werden laufend ergänzt.

Armin Baltensweiler: Nachlass des ehemaligen Verwaltungsratspräsidenten der Swissair im Umfang von ca. 10 Laufmetern.

Franz A. Blankart: Der Vorlass des Spitzendiplomaten im Umfang von rund 20 Laufmetern gelangte 2018/2019 ins Archiv für Zeitgeschichte.