Language:

Sicherung bewegter Bilder

© Archiv für Zeitgeschichte
Filmstill aus "Yan'an" (Nachlass Walter Bosshard)

Filmbestände Walter Bosshard und Carl Lutz

Walter Bosshard (1892-1975) und Carl Lutz (1895-1975) waren Schweizer, die einen grossen Teil ihres Lebens im Ausland verbrachten. Bosshard entwickelte sich als Fotojournalist und NZZ-Korrespondent in Asien sowie an den Kriegsschauplätzen in Europa zu einem der bedeutenden Pioniere der Bildberichterstattung. Lutz verzichtete auf eine Karriere als professioneller Fotograf und trat für die Schweiz in den diplomatischen Dienst. Dieser führte ihn in die Vereinigten Staaten, nach Palästina und Ungarn, wo er 1944 unter anderem durch die Ausstellung von Schutzpässen Tausenden von jüdischen Verfolgten das Leben rettete.

Beide fingen ihre Eindrücke und Erlebnisse auch mit der 16mm-Filmkamera ein. In ihren Nachlässen sind neben zahlreichen Fotografien über 60 Filmrollen erhalten geblieben, mit einmaligen Aufnahmen vornehmlich aus der Schweiz, China, Palästina, Israel sowie den Vereinigten Staaten. Sie zeigen sowohl zeitgeschichtliche Ereignisse und Persönlichkeiten, als auch das alltägliche Leben in den genannten Ländern und dokumentieren gleichzeitig die Begegnung mit der fremden wie auch der eigenen Kultur.

Projektziel

Angesichts des Unikatscharakters und auch des teilweise problematischen Zustands der Originalfilme waren einige davon in den 1990er Jahre im Sinne einer provisorischen Sicherung und im Interesse der Benutzbarkeit auf Videoformate (BETACAM, VHS) übertragen worden. Nach eingehender Bewertung entschloss sich das Archiv für Zeitgeschichte, eine breite Auswahl der Filme auf neuen analogen Polyester-Trägermedien langfristig zu sichern.

Projektverlauf

Die Realisierung des Projekts verlief in enger Zusammenarbeit mit dem Verein MEMORIAV, der sein Kompetenznetzwerk zur Verfügung stellte und einen Teil des finanziellen Aufwands übernahm. Die Herstellung der Sicherungskopien wurde im April 2011 einer Dienstleisterin in Zürich übertragen, nachdem die Filme vorgängig konservatorisch behandelt worden waren. Im Juli 2011 konnten diese Arbeiten abgeschlossen werden.

Parallel zur Sicherung wurden die bestehenden Daten zu den Filminhalten für den inskünftigen Aufruf via AfZ Online Archives sowie auf der Datenbank von MEMORIAV ergänzt. Sämtliche Filme von Carl Lutz und Walter Bosshard sind im Lesesaal des Archivs für Zeitgeschichte in digitaler Form frei zugänglich. Seit Abschluss des Projekts stehen die Filme der Forschung und der zeitgeschichtlich interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung.